Künstlerische Leitung

Heidi Gröger
Heidi Gröger, aus Eichstätt stammend, studierte nach ihrem Schulmusikstudium in München Barockcello bei Jaap ter Linden und Viola da gamba bei Philippe Pierlot am Königlichen Konservatorium in Den Haag. Dort legte sie ihren Master im Jahr 2007 mit Auszeichnung ab. Stipendien wie z.B. der Huygens Stiftung und 1.Preise bei internationalen Alte Musik Wettbewerben in York (UK), Wassenaer (NL) und Neuburg/Do. folgten.
Ihr musikalischer Werdegang wurde bereits im Studium geprägt durch das Spiel in Ensembles wie dem Freiburger Barockorchester, Concerto Vocale, den Berliner Barock Solisten oder Harmonie Universelle. Mit ihrem eigenen Ensemble, dem Ensemble Fleury, nahm sie bei sony classics die „pièces de clavecin“ von J.Ph. Rameau erstmalig auf einer goldenen 8-saitigen Viola da gamba auf. Für den Bayerischen Rundfunk spielte sie das Werk „Diletto Musicale“ für Viola da gamba solo von G. Thim (*1922) ein.

In Zusammenarbeit mit Johannes Weiss organisierte sie zahlreiche Konzerte und die neu stattfindenden Sommerkurse auf Schloss Seehaus (Franken). Seit 2011 unterrichtet Heidi Gröger Viola da gamba an der Musikhochschule in Frankfurt/ Main.
Kontakt: heidi.groeger@musikfest-eichstaett.de

Johannes Weiss
Johannes Weiss ist als Sänger, Dirigent und Cembalist v.a. der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts verbunden. Neben internationalen Konzert- und Opernengagements arbeitet er regelmäßig als Tenor-Solist mit Akadêmia/France und unterrichtet Historische Aufführungspraxis und Gesang u.a. an der Early Music Summer School in Valtice. Bevor er sich dem Sologesang zuwendet, studiert er zunächst Cembalo und Viola da gamba. Mit beiden Instrumenten gewinnt er u.a. beim Biagio-Marini-Wettbewerb, beim Van-Wassenaer-Concours und den Alte-Musik-Wettbewerb der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.
Parallel dazu rückt das Singen mehr und mehr in den Fokus, wichtige Impulse erhält er durch das Studium bei Hedwig Fassbender, in Meisterkursen bei Christoph Prégardien, Guillemette Laurens und Thomas Heyer, und als Mitglied des Atelier Lyrique der Pariser Oper. Solo-Verträge führen ihn an die Oper Frankfurt, das Freie Landestheater Bayern, das Hessische Staatstheater Wiesbaden, die Opéra La Monnaie Brüssel, das Nationaltheater Prag, die Opéra National de Paris, das Opernhaus Danzig, die Opéra Monte Carlo und die Kammeroper Schloss Rheinsberg.
Durch sein Engagement als künstlerischer Leiter, Lehrer und Dirigent versucht Johannes Weiss, über das reine “Musik-Machen” hinaus die musikalische Landschaft zu formen und zu prägen; vom Wunsch getrieben, mehr Menschen mit der Lust auf Musik anzustecken.
Kontakt: johannes.weiss@musikfest-eichstaett.de