Hochchor des Eichstätter Doms

Bereits im achten Jahrhundert soll der Hl. Willibald hier eine erste Steinkirche errichtet haben. Die heutige Kirche entstand im Wesentlichen zur Zeit der Hoch- und Spätgotik und wurde 1718 durch eine barocke Westfassade (Gabriel de Gabrieli) abgeschlossen. Zusammen mit dem Kreuzgang und dem zweischiffigen Mortuarium gehört der Dom zu den bedeutendsten mittelalterlichen Baudenkmäler Bayerns.

Konzert
Samstag, 11. Mai 2019, 21:30 Uhr: »Or su, gentili spirti« (Tasto Solo)

Anschrift
Hochchor des Eichstätter Doms (nur eingeschränkt barrierefrei zugänglich!)
Domplatz 10
85072 Eichstätt

Anfahrtsskizze Dom