JOOOYO Quartett

Die Mitglieder des JOOOYO Quartetts lernten sich an der Frankfurter Musikhochschule kennen, wo sie bis vor kurzem am Institut für Historische Interpretationspraxis studierten. Aber nicht nur die Leidenschaft für die Klangrede auf Darmsaiten verbindet die vier Musiker, sondern auch gewisse Eigenschaften ihrer Vornamen, die zu dem ungewöhnlichen Namen des Ensembles führten.

Nachdem alle vier schon in den verschiedensten kammermusikalischen Formationen zusammen aufgetreten waren, trafen sie sich im Dezember 2017, um gemeinsam Haydns frühe Streichquartette kennenzulernen. Daraus entstand dann sehr schnell das JOOOYO Quartett, das bereits einen Monat später mit der Aufführung des h-Moll-Quartetts aus Haydns op. 33 beim alljährlichen »Barockmarathon« der Frankfurter Musikhochschule begeisterte Reaktionen hervorrief. Weitere Konzerte mit Quartetten von Haydn und Beethoven in Frankfurt, Kronberg und Koblenz folgten.

Wenn sie nicht gerade Quartett spielen, sind die einzelnen Musiker des JOOOYO Quartetts bei namhaften Orchestern und Ensembles zu Gast wie dem Freiburger Barockorchester, der Bachakademie Stuttgart, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Concerto Köln oder Il Pomo d’Oro.

JOOOYO Quartett
Jonas Zschenderlein / Violine
Joosten Ellée / Violine
Yoko Tanaka-Zschenderlein / Viola
Johannes Berger / Violoncello

Website: JOOOYO Quartett (Facebook)

Konzerte
Samstag, 11.05.2019, 16:00, Holzersaal: »Für den Lobkowitz«
Sonntag, 12.05.2019, 11:45, Spiegelsaal: »Tafel-Confect«
Sonntag, 12.05.2019, 15:00, Maria-Ward-Fachakademie: »Der Teddy und die Tiere«