TASTO SOLO

TASTO SOLO wieder-entdeckt virtuose und sehr raffinierte Musik des späten Mittelalters und der frühen Renaissance. Gegründet und geleitet vom Organetto-Spieler Guillermo Pérez erschafft das Ensemble Aufführungen, die historische Forschung, künstlerische Kreativität und Emotion vereinen. Jedes Konzert ist ein einzigartiges Event. Die Gruppe legt die volle Aufmerksamkeit auf jedes Detail, inklusive des Bühnenauftritts, dramatische Rhythmik, Improvisation und den Dialog zwischen den Künstlern. Das Publikum – egal ob unerfahren mit dieser Musik oder Conoisseur – ergreift ein Sog vom ersten Moment an, überwältigt von der Sensualität ungewöhnlicher Klänge, die Tasto Solo so einzigartig machen.

Seit seinem internationalen Debut 2006 sind die Musiker von Tasto Solo in nahezu allen Ländern Europas aufgetreten, vom portugiesischen Palácio Nacional in Sintra bis zu St. Petersburgs Early Music Foundation, in Vilnius, im Schloss von Ljubljana, bei den norwegischen Fjorden in Bergen und am Fuß der mächtigen österreichischen Alpen. Das Ensemble wird regelmäßig eingeladen, in den wichtigsten Konzerthäusern und den Top-Alte-Musik-Festivals zu spielen, darunter L’Auditori de Barcelona, Konzerthaus Berlin, Wiener Konzerhaus, Utrecht Oude Muziek Festival, Fondation Royaumont, Antwerpen Laus Polyphoniae, Festival de Saintes, Concertgebouw Brugge, Tage Alter Musik Regensburg, Festival de Ribeauvillé, Cantar di Pietre, Wratislavia Cantans, Festival de Música Antigua de Sevilla, Printemps des Arts de Nantes, Voix et Route Romane, Montalbâne Festival und viele andere.

Die Diskografie von Tasto Solo enthält zwei Alben eines Tryptichon-Projekts, der Tastenmusik des 15. Jhds. gewidmet, »Meyster ob allen Meystern« und »Le chant de leschiquier« und eine aufregende Instrumental-CD mit Musik des frühen 16. Jhds, »Early Modern English Music: 1500 – 1550« (alle bei Passacaille erschienen). Diese Aufnahmen haben zahlreiche internationale Presse-Auszeichnungen erhalten, darunter den Diapason d’Or, ICMA Nomination, Amadeus‘ »CD of the Month«, Ritmo & Audio Classicas »Excellent«, Pizzicatos »Supersonic«, Scherzos »Exceptional« und France Musiques »Coup de Coeur«.

2018 trat Tasto Solo in Frankreiche, Spanien, England, Belgien, Deutschland, Österreich, den Niederlanden und in der Schweiz auf und präsentierte sich dabei in einer Vielzahl von Besetzungen von drei bis zehn Musikern, mit Instrumental- und Vokal-Programmen: Von italienischer Trecento-Musik bist zu den Meistern der Polyphonie des 16. Jahrhunderts.

Barbara Zanichelli, Gesang
Pau Marcos, Fidel
Guillermo Pérez, Organetto & Leitung

www.tastosolo.com

Konzert
Samstag, 11.05.2019, 21:30, Hochchor des Eichstätter Doms: »Or su, gentili spirti«