Thomas C. Boysen

Thomas C. Boysen stammt aus Norwegen und wuchs dort in einer Musikerfamilie auf. Er beendete 1995 sein Lautenstudium an der Hochschule für Musik in Oslo und absolvierte danach erfolgreich sein Künstlerisches Aufbaustudium bei Rolf Lislevand am Institut für Alte Musik in Trossingen.

Seit seinem Abschluss konzertiert Thomas C. Boysen mit den wichtigsten Musikern und Ensembles der europäischen Szene für Alte Musik wie Emma Kirkby, Paolo Pandolfo, Rolf Lislevand, René Jacobs, mit dem Balthasar-Neumann-Ensemble, Le Poeme Harmonique, dem Collegium Vocale Gent, der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Freiburger Barockorchester.

Thomas C. Boysen hat in den meisten Europäischen Ländern sowie USA, Mexiko, Hong-Kong, Süd-Korea, Kolumbien und Kuba konzertiert und auf mehr als 60 CD-Aufnahmen mitgewirkt.

Neben seiner Tätigkeit als Musiker unterrichtet er Laute und Generalbass an der Musikhochschule in Würzburg.

www.thomasboysen.de

Konzert
Sonntag, 12.05.2019, 18:00, Holzersaal: »La Viole Luthée«