Marieke Koopman & Jonas Furrer

Marieke Koopman, Schauspiel

Marieke Koopman ist eine Künstlerin mit jeder Faser ihres Daseins. Ihre Interpretationen und ihre Interaktion mit dem Publikum ist magisch und berauschend. Immer, wenn sie die Bühne betritt, findet sie einen Weg, ihr Publikum zu fesseln, auch die jüngsten unter ihnen, und lässt singuläre Momente entstehen. Sie hofft, als Schauspielerin ihr junges Publikum zu inspirieren und die Menschen in die wundersame Welt von Barockmusik und Theater einzuführen.

Seit 2013 ist Marieke mit dem Amsterdam Baroque Orchestra und Ton Koopman künstlerisch verbunden, es entstehen dabei Theater-Konzerte für Kinder. Bisherige Projekte sind: „Earwig“ (2014), „Noleta’s story“ – A matthew passion (2014), „Caecilia“ (2015), „Clean Hands“ – A matthew passion for children (2017) und „I am a Knigt“ (2017). Marieke spielte in vielen der großen Theater in Holland, u.a. am Concertgebouw in Amsterdam. Seit 2015 begann Marieke auch mit Performances in Barcalona (Spanien), der Dogdogne, Lyon (Frankreich) und Emden (Deutschland). Für die Zukunft plant sie, ihre internationalen Projekte auszuweiten.

Jonas Furrer, Tanz

Aus Bern stammend, wurde Jonas an der Rotterdamse Dansacademie und Liverpool Institute for Performing Arts (Klavier) ausgebildet. Er war freischaffender Tänzer bei verschiedenen Kompagnien in Holland und Griechenland. Von 2007 bis 2010 war er Mitglied der Dance Company De Stilte, in Breda, Holland. Seit August 2010 ist er regelmässig mit dem CSDE aufgetreten, so in Produktionen wie “Van Gogh Variations” und “scripsi, scriptum”.

Konzert
Donnerstag, 10.05.2018, 16:00, Maria-Ward-Fachakademie: Caecilia – Kinderkonzert (4+)