Phantasm

Das vielfach preisgekrönte Gambenensemble PHANTASM wurde 1994 von Laurence Dreyfus gegründet und etablierte sich schnell als das aufregendste Gambenconsort im weltweiten Konzertleben, indem es durch die Intensität und technische Perfektion seiner Interpretationen neue Maßstäbe im Bereich der Consort-Musik setzte.

Zu internationaler Bekanntheit gelangte PHANTASM bereits durch seine Debüt-CD mit Werken von Henry Purcell, die mit einem Gramophone Award für die beste instrumentale Barockeinspielung des Jahres 1997 ausgezeichnet wurde.
Seitdem tourt das Ensemble durch die ganze Welt und konzertiert auf den jeweils bedeutendsten Kammermusikpodien in Städten wie London, Prag, Tokio, Istanbul, Helsinki, Berlin, New York und Washington DC. Kürzliche Engagements führten die Musiker zu Festivals wie den Musikfestspielen Sanssouci Potsdam, Heinrich-Schütz Musikfest Dresden, Tagen Alter Musik Regensburg, Festival Oude Muziek Utrecht, Barcelona Early Music Festival, Bergen International Festival, Masowia Barock Warschau, Stockholm Early Music Festival, Hong Kong Arts Festival oder Laus Polyphoniae Antwerpen, und zu Konzertreihen im Palais des Beaux Arts Brüssel, Konzerthaus Wien, in die Wigmore Hall London und in De Bijloke Gent – Auftritte, von denen Kritiker nicht selten zu so enthusiastischen Äußerungen, wie „der eigentliche Höhepunkt des Festivals“ oder „bestes Gambenensemble der Welt“ hingerissen wurden.

Ein gewisser Schwerpunkt von PHANTASMs Repertoire liegt dabei auf der englischen Musik der Renaissance und des Barock – mit Namen, wie Purcell, Byrd, Gibbons, Locke oder Lawes, – doch auch italienische oder französische Gambenliteratur stehen auf den Programmen des Ensembles, ebenso wie beispielsweise Bachs Kunst der Fuge und Mozarts Bearbeitungen der Bach’schen Fugen aus dem Wohltemperierten Klavier.

Die bislang 20 Aufnahmen des Gambenconsorts wurden von Publikum und Kritikern einmütig begeistert aufgenommen und vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Gramophone Award oder dem Diapason d’Or. Ihre im 2016 erschienene CD mit Dowlands Lachrimae wurde nicht nur von mehreren Hörfunksendern und Musikmagazinen in Europa, den USA, Australien und Neuseeland zur CD der Woche, des Monats oder gar des Jahres gekürt, sondern wurde sowohl der Gramophone-Preis 2017 als auch der Diapason d’or de l’année 2017 verliehen.

Von 2005 bis 2015 war PHANTASM der University of Oxford und dem Magdalen College Oxford als Consort-in-Residence verbunden. Seit Anfang 2016 ist das Ensemble, dessen Mitglieder aus Großbritannien, Finnland und Deutschland stammen, offiziell in Berlin zu Hause.

Konzerte
Samstag, 12.05.2018, 20 Uhr, Holzersaal: Zwei außergewöhnliche Engländer
Sonntag, 13.05.2018, 11:45 Uhr, Spiegelsaal: BR Tafel-Confect