18:00 Uhr | Holzersaal der Sommerresidenz | Ostenstr. 26
28 | 14* €

„BACH VS. HÄNDEL“ – ZWEI MUSIKALISCHE WELTEN

Ein temperamentvoller Schlagabtausch in Sonaten für Violine und Cembalo | mit Lina Tur Bonet (Violine), Dani Espasa (Cembalo)

Violin- und Cembalosonaten von J.S. Bach (1685-1750) und G.F. Händel (1685-1759)

Die Spanierin Lina Tur Bonet machte mit Sonateneinspielungen von Biber, Corelli und Jacquet de La Guerre viel von sich reden, entlockt sie ihrer Amati-Geige schließlich Töne, die manchen E-Gitarristen neidisch machen würden. Mit ihrer vielfach bejubelten CD »Il Grosso Mogul« präsentierte sie schließlich Vivaldi auf einer neuen Stufe der Extravaganz. Umso spannender wird es, wenn sie und ihr kongenialer Cembalo-Kollege Dani Espasa nun Bach und Händel musikalisch nachspüren.


Künstler


Ort