11:00 Uhr | Spiegelsaal der Residenz | Residenzplatz 1
18 | 9* €

„MIT FANFAREN DURCH DIE RESIDENZ“ – HISTORISCHE TROMPETEN UND IHRE MUSIK

Virtuoser Trompetenklang entlang der geschichtlichen Entwicklung des Instrumentes mit Musik u. a. von Fantini und Biber | mit Raphael Pouget (Trompete & Naturtrompete), Christian Simeth (Klappentrompete & Naturtrompete), Johannes Weiss (Orgel)

Gesprächskonzert rund um die Entwicklung der Trompete mit Musik von H.I.F. Biber (1644-1704), Girolamo Fantini (1600-1675) und anderen.

Schon in der Antike war die Trompete nicht nur ein wichtiges kriegerisches Signalinstrument, sondern zugleich ein Herrschaftssymbol. Im 16. Jahrhundert etablierten sich die Trompeter »da concerto o di capella« in der italienischen Instrumentalmusik und reizten die Möglichkeiten ihres Instrumentes aus.
In ihrem Konzert vereinen Raphael Pouget und Christian Simeth höfische Repräsentation und Virtuosität im passenden Ambiente: Im Spiegelsaal der Residenz erklingt u. a. Musik von Girolamo Fantini (1600–1675), berüchtigter Trompeter am Hof des Großherzog Ferdinands II. von Toscana, und aus der Feder von H. I. F. Biber (1644–1704), der u. a. am fürstbischöflichen Salzburger Hof diente. Dabei stehen die Künstler Rede und Antwort zur Geschichte der Trompete von der barocken Naturtrompete über die Entwicklung der Ventiltrompete bis in die heutige Zeit.


Künstler


Ort